1) Ich schreibe deine Narben, mit einer Feder aus Gold. Lass mich niewieder sagen:,,Ich hab das alles so nie gewollt´´ Mir fehlen die Beweise, für den Unterschied zwichen dem was ich in mir fühl und dem was immer geschied. R) Hass mich, ich bin nicht gut für dich. Bitte verlass mich, du weist:Ich Liebe Dich Lass mich niemehr diesen Blick in deinen Augen sehn- doch wenn ich bleibe weiß ich wird es jedesmahl geschehen. Also hass mich, dann kann ich gehn. 2) Ich zeichne deine Wunden, mit jeder Lüge von mir. Die Worte Fallen nieder, wie meine Tränen auf dieses Papier. Ich kann dich nicht verlassen, und du mich nicht verstehnn. Ich lass dich nicht SO leben, und du lässt mich nicht gehn. R) Deine Tränen sind so schön, (echo 3x) doch ich darf sie niewieder sehn. Es geht mir gut und schlecht zugleich. und es wird Zeit für mich zugehn. BITTE R) R)